Krav Maga

Krav Maga - Selbstverteidigung und Nahkampf aus Israel
Foto © Pixattitude @ Dreamstime

Krav Maga ist eine Kampfkunst mit einem Fokus auf die Selbstverteidigung, den Nahkampf und der Entwaffnung

In der Konfliktregion Israel gehören Übergriffe und Tötungsdelikte sowie Attentate und Anschläge beinahe zur Tagesordnung. Aufgrund des rauhen Klimas und der hohen Gewaltbereitschaft ist hier ein besonders effektives Kampfsystem entstanden. Bei einem solchen Übergriff geht es nämlich schnell um Leben oder Tod. Oberstes Motto lautet daher - Never Stop Fighting - gib niemals auf zu kämpfen. Im Falle einer Verteidigung wird immer versucht, absulut keinen Schlag oder Hieb zuzulassen oder abzubekommen. Es könnte immer eine Waffe im Spiel sein. Daher liegt ein Schwerpunkt des Krav Maga auf der Abwehr von Waffen wie z.b. Stöcken, Messern oder Pistolen und der Entwaffnung von solchen oder ähnlichen Waffen. Die Basiskenntnisse von Krav Maga werden heutzutage obligatorisch allen Soldaten der Israelischen Armee gelehrt.

Das Grundprinzip ist es, einem Angreifer zuvorzukommen

Bevor Jemand einen Angriff landen kann, wird eine Abwehr und einen direkten Gegenangriff platziert. Blitzschnelle Reaktionen und Bewegungen sowie die äusterste Präzision sind hierbei von großer Bedeutung. Wenn möglich wird versucht den Angreifer zu überraschen. Ständige Alarmbereitschaft und ein Bewustsein über seiner direkte Umgebung werden genauso gelehrt sowie die ausgereiften Krav Maga Techniken zur Selbstverteidgung. Im einer solchen Notfallsituation ist es wichtig ständig seine Position gegenüber dem angreifer zu verbessern, Und wenn möglich den Angreifer zu kontrollieren. Seit 2010 gehören die Basistechniken des Krav Maga auch bei der Bundeswehr zum Pflichtprogramm.

Krav Maga wird auch Israeli Ju Jitsu genannt

Die Techniken zur Selbstverteidigung, der Abwehr von Waffen sowie der Entwaffnung basieren zum einem Großteil auf Techniken des Jiu Jitsu bzw. Jujutsu. Krav Maga wird daher auch Israeli Ju Jitsu genannt. Diverse Blöcke, Schläge, Tritte, Hebeltechniken, Überstreckungen, das Verdrehen von Extremitäten, Würfe, Haltegriffe, Würgegriffe, sowie das Angreifen von Vitalpunkten sind in etwa gleich oder sehr ähnlich wir beim Jiu Jitsu. All diese Techniken gehören zum Standart-Repertoire von Krav Maga. Physikalische Gegebenheiten ausnutzen in Kombination mit schnellen, ausgefeilten Techniken erlauben es auch stärkeren Gegner zu überwältigen und zu kontrollieren. Mit den richtigen Techniken können problemlos Knochen gebrochen oder Gelenke ausgekugelt werden. Auch das töten einer Person kann unter umständen schnell passieren! Krav Maga heist aus dem Israelischen übersetzt Kontaktkampf. Sich seiner Umgebung anzupassen, wird grundsätzlich angeraten. Körperliche und geistige Fitness sind definitiv von Vorteil, um sich im Falle eines Angriffs verteidigen zu können. Die Basis-Techniken des Krav Maga sind relativ einfach zu erlernen.

Never Stop Fighting! - ist ein Motto von Krav Maga

Die Anfänge des Krav Maga liegen in den 1930ger und 1940ger Jahren. Der Sohn eines Poilzeibeamten nahmens Lichtenfeld aus Budapest (Bratislava?) war bereits ein erfolgreicher Sportler mit hervorragenden Kenntnissen und Fähigkeiten in der Athletik, dem Boxen und dem Ringen. Anstoss für die Entstehung seiner Selbstverteidigungstechniken, die später Krav Maga genannt wurden, waren tatsächlich Erniedrigungen und Peinigungen gegenüber Juden in seinem direkten Umfeld, durch die Nazis. Lichtenfeld übernam in den 40ger Jahren Techniken des Judo, insbesondere diverse Wurftechniken. Lichtenfeld trat schliesslich der Isrealischen Armee bei wo er für die Ausbildung des Nahkampfes zuständig wurde. Er bereiste anschliessend verschiedene Länder um neue Techniken für sein Kampfsystem zu entdecken. Hebeltechniken, Haltetechniken, Würgegriffe und der Angriff auf Vitalpunkte u.A. des Jiu Jitsu fanden schnell Einzug in die Selbstverteidigung Krav Maga. Effektive Block- und Tritttechniken aus dem Karate und dem Muay Thai wurden erst später in das moderne Krav Maga übernommen. Im Jahre 1964 eröffnete Lichtenfeld ein Krav Maga Studio für Privatpersonen aber auch die Elite von Polizei und Militär wurde ausgebildet. Eine neue Generation ambitionierter Schülern entwickelte sich und verbreitetete letztendlich das Wissen von Krav Maga in der ganzen Welt.


Krav Maga Videos zu Selbstverteidigung, Nahkampf und Entwaffnung:

Ein Zusammenschnitt mit einer Vielzahl von effektiven Techniken zur Selbstverteidigung auf der Straße (2:10 min.)
Ein Zusammenschnitt mit diversen Selbstverteidigungstechniken des Krav Maga (eng. / 2:31 min.)

Krav Maga Buch Empfehlungen:


Krav Maga DVD Empfehlungen:

Informationsquellen und weitere Informationen über Krav Maga: