Wing Chun / Wing Tsun / Ving Chun / Ving Tsun

Wing Chun / Ving Tsun - Eine Kampfkunst zur Selbstverteidigung auf der Straße
Foto © Warrengoldswain @ Dreamstime

Wing Chun ist eine Kampfkunst zur Selbstverteidigung auf der Straße

Die Kampfkunst basiert auf den waffenlosen Kampftechniken des Kung Fu. Diese Kampf- und Selbstverteidigungstechniken wurden vom legendären Yip Man verbessert und erweitert. Ip Man (oder auch Yip Man gennant) entwickelte Wing Chun für die Selbstverteidigung auf der Straße. In Alltagssituationen intuitiv und effektiv Angriffe verteidigen - das ist das primäre Ziel. Es orientiert sich an logischen und wissenschaftlich unterlegten physikalischen und biomechanischen Prinzipien. Z.B. Eine gerade Bewegung ist kürzer als eine geschwungene Bewegung. So wird in der Praxis wird ein geschwungener Schlag eines Angreifers direkt durch einen geraden Schlag gekontert. Dieser Gegenschlag trifft den Angreifer bevor der Angreifer seinen Schlag platzieren kann. Schläge blocken oder ausweichen und ein schneller (Gegen-)Angriff ist ein zentrales Prinzip im Wing Chun. Geschwindigkeit und exzellente Techniken sind Voraussetzung für einen erfolgreichen Wing Chun Kämpfer. Wing Chun ist ein umfangreiches System zur waffenlosen Selbstverteidigung, basierend auf Körperbewegungen und Kentnissen der menschlichen Anatomie. Neben Schlägen und Tritten auf empfindliche Köperteile werden z.b. auch Druckpunkte genutzt um einen Gegner auszuschalten. Den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen oder Ablenken auf verschiedene Weise sind Teil des Wing Chun.

Mehr als zwei Millionen Personen trainieren Wing Chun weltweit

Wing Chun (bzw. Ving Tsun) ist ein System zur Selbstverteidigung mit einer relativ kurzen Geschichte mit Ihren Anfängen im südlichen China und einer späteren Blütezeit in Hong Kong. Die Wurzeln des Wing Chun reichen jedoch zurück zu den Shaolin-Tempeln und seinen Wushu-Kriegern. Nach der Eroberung und Zerstörung der Shaolin Tempeln im Jahre 1786 war es verboten Wushu auszuüben, zu lehren und zu lernen. Rebelische Gruppen entwickelten Techniken die vorwiegend auf Hand- und weniger auf Waffentechniken basierten. Dadurch war es einfacher diese heimlich auszuüben und konnten ohne großes Aufsehen zu erregen geübt und gelehrt werden. Wing Chun kann mit schöner Frühling oder der gelobte Frühling übersetzt werden. Es kann als eine Wiederauferlebung oder als ein Neubegin alter Wushu-Selbstverteidigungs-Techniken interpretiert werden. Wushu sowie das Wing Chun hatten eine effektive Selbstverteidigung als Ziel.

Bruce Lee war der bekanntester Schüler von Yip Man, dem legendären Meister des Ving Tsun

Der legendäre Yip Man (auch Ip Man genannt) verbesserte und perfektionierte vorwiegend Kung Fu Schlag- und Blocktechniken. Dazu entwickelte er neue Kampf-Techniken. Ip Man enwarf ein Trainingsgerät aus Holz mit mehreren Armen, mit Hilfe dessen er die verschiedenen Schläge, Blöcke und Tritte üben und verbessern konnte. Schnelligkeit und Präzision stehen Zentral im Wing Chun. Die Techniken wurden in echten Straßenkämpfen im chineschien Hong Kong angewandt. Im Jahre 2008, 2010 und 2015 wurde die Geschichte von Yip Man und der Weiterentwicklung seiner Kampfkunst zur Selbstverteidigung Wing Chun in den Filmen Ip Man, Ip Man 2 und Ip Man 3 verewigt. In den Filmen kämpft Yip Man erfolgreich gegen diverse Kung Fu Meister sowie Meister des Karate. Der bekanntester Schüler von Yip Man war Bruce Lee der später sein Kampfkunst-System Jeet Kune Do entwickelte.

Wing Chun basiert auf zwei zentrale Konzepte; 1.) die Theorie einer zentralen Körperlinie 2.) eine richtige Haltung und ein effektiver Schutz

Konzept 1 - die Theorie einer zentralen Körperlinie: Zieht man eine imaginäre Linie durch den Körper von Angreifer und Verteidiger so ergeben sich zwei paralell zu einander verlaufende Lienen. Der Verteidiger passt sich ggf. der Körperlinie seinens Gegners an und bewart somit eine konsistante Distanz zu Ihm. Ein weiteres Prinzip ist eine parallele Körperhaltung zu seinem Gegenüber - also kein linkes oder rechtes Bein vorne. Das bietet dem Wing Chun Kämpfer sich mit beiden Seiten seines Körpers zu verteidgen und anzugreifen. Ein weiteres wichtiges Prinzip im Wing Chun wird auch einem direkten Weg zum Ziel beigemessen. Kurze Schlagdistanzen bieten einen Vorteil gegenüber z.b. geschwungenen Schlägen oder Tritten. Die Gerade schlägt die Kurve. So werden z.b. Schläge aus kurzer Distanz von nur wenigen Zentimetern geübt. Eine Maximierung der Schlagkraft aus kürzester Distanz ist das Ziel. Neben dem Block en von Schlägen werden in der Praxis auch gerne Angriffe in eine andere Richtung abgeleitet.

Konzept 2 - eine richtige Haltung und ein effektiver Schutz: Vitale Organe werden durch die richtige Haltung zum Gegner abgeschirmt. Eine richtige Haltung bietet einen effektiven Schutz für den gesamten Körper. Hände und Arme schützen den Oberkörper. Beine und Füsse schützen den unteren Teil des Körpers. Eine grundlegende, den Körper schützende Haltung bietet den Kämpfer eine intuitive, schnelle, logische und einfach Abwehr von Angriffen. Der Körper wird seinem Gegenüber nicht blossgestellt. Eine konsequent gerade, aufrechte Körperhaltung soll den Gegner dazu bewegen seine eigenen Körperhaltung zu ändern. Diese Änderung der Körperhaltung des Angreifers wird im besten Falle zu seinem Vorteil ausgenutzt. So kann der Wing Chung Kämpfer diese Zeit nutzen um einen Block, Schlag, Tritt ausführen, noch bevor der Angreifer sein Ziel erreicht. Auch eine Kombination der drei Aktionen; Block, Schlag und/oder Tritt sind möglich. So gibt es z.b. Kampftechniken mit drei Extremitäten zur gleichen Zeit. Blocken und Angreifen schliessen sich im Wing Chun nicht aus. Kombinationen aus Schlag und Tritt, Block und Schlag oder Block und Tritt gehören zu den Basistechniken des Wing Chun.


Videos über die Kampfkunst und Selbstverteidigung Wing Chun / Ving Tsun:

Eine kurze allgemeine Einleitung in die Kampfkunst Wing Chun Kung Fu (2:58 min.)
Eine Vorführung von Wing Chun mit diversen Schlag-, Block- und Tritttechniken (fra. / 5:50 min.)

Wing Chun / Ving Tsun Bücher


Wing Chun / Ving Tsun DVDs

Informationsquellen und weitere Informationen über Wing Chun: