Savate

Wettkampfsport Savate - Französiches Kickboxen
Foto © xxx @ xxx

Französiches Kickboxen - Französiches Boxen - Boxe Francaise

Savate stammmt aus Frankreich und entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte von einer Selbstverteidigung zu einem Wettkampfsport. Im Savate sind nur Schläge mit der Faust und Tritte erlaubt. Folgende Techniken sind im Savate möglich; Faustschläge, Fußtritte, Finten, Abwehr und Ausweichbewegungen. Schläge dürfen frontal und seitlich auf dem Kopf oder dem Rumpf des Gegners plaziert werden. Tritte dürfen auf dem gesamten Köper, inklusive dem Rücken, plaziert werden. Ausgenommen sind das Genick, der Bereich um den Kehlkopf sowie der Genitalbereich. Das Ziel im Savate ist es den Gegner zu treffen und selbst nicht getroffen zu werden. Savate erfordet insbesondere Beweglichkeit, Schnelligkeit, Koordination und ein gutes Distanzgefühl.

Savate bedeutet auf französisch abgetragener Schuh

Das modere Savate ist eher Wettkampfsport als Selbstverteidigung. Es gibt drei verschiedene Wettkampf-Kategorien; Leichtkontakt, Halbkontakt und Vollkontakt. Im Vollkontakt ist es das Ziel, möglichst viele Wirkungstreffer zu erzielen oder den Geger durch ein KO auszuschalten. Die Schutzausrüstung im Vollkontakt umfassen Zahnschutz, Intimschutz, Bandagen, Schuhe und Handschuhe. Im Halbkontakt werden ausserdem noch mit einem Kopfschutz und Schienbeinschonern gekämpft. Im Leichtkontakt sind die gezeigten Techniken ausschlaggebend für Sieg und Niederlange.

Die Sportler tragen eine lange Hose, ein Hemd, klassische Boxhandschuhe und leichte Schuhe

Die Ursprünge von Savate zurück bis zum Anfang des 18. Jahrhundert. Französische Seeleuten brachten Fuß- und Tritttechniken mit von Ihren Reisen in die Ferne. Herumlungernde Ganoven nutzen diese Techniken aus, um Leute ausser Gefecht zu setzten und auszurauben. Mitte des 18. Jahrhunderts kombinierte eine adlige Gessellschaft das klassische Boxen mit diversen Tritttechniken. Somit wurde das Savate auch im Bürgertum schnell populär als Mittel der Selbstverteidigung. Ende des 18. Jahrhunderts wurde Savate auch vom französischen Militär ausgeübt. Heutzutage wird Savate jedoch eher als Kampfsport ausgeübt. Das moderene Savate ähnelt dem klassischen Kickboxen. Savate ist insbeondere in Frankreich populär, wo es ca. 650 Vereine mit ca. 40.000 Mitgliedern gibt. Savate wird weltweit in ca. 100 Ländern ausgeübt.


Videos zum Savate:

Ein Zusammenschnitt von den Finalen bei den World Combat Games 2013 in St. Petersburg
Alte Videobilder des französchen Militär beim Ausüben von Schlägen und Tritten von Savate.

Informationsquellen und weitere Information über Savate: