Brazilian Jiu Jitsu / BJJ
Foto © xxx @ xxx

Brazilian Jiu Jitsu / BJJ

Ein Bodenkampf mit Schwerpunkten auf Haltetechniken, Hebeltechniken, Würgegriffe, Würfe und Takedowns

Brazilian Jiu Jitsu ist ein Bodenkampf und unterscheidet sich deutlich vom klassischen Jiu Jitsu. Im Brazilian Jiu Jitsu liegt der Schwerpunkt auf Haltetechniken, Würfe, Takedowns, Hebeltechniken, Würgegriffe und dem Bodenkampf. Ziel im Wettkampf ist es, den Gegner durch eine Hebeltechnik, eine Überstreckung oder einen Würgegriff zur Aufgabe zu zwingen. Brazilian Jiu-Jitsu kann zur Selbstverteidigung, sowie zu sportlichen Zwecken trainiert werden. BJJ ist für alle Alterklassen und Geschlechter geeignet.

Brazilian Jiu Jitsu unterscheidet sich deutlich vom klassischen Jiu Jitsu

Im Wettkampf sind Schläge und Tritte verboten. Der Kampf beginnt im Stand, wird aber meistens nach einem Takedown auf dem Boden ausgetragen. Der Sportler hat zwei Möglichkeiten um den Kampf für sich zu entscheiden. Entweder wird der Gegner zu einer vorzeitigen Aufgabe gezwungen oder der Kampf wird nach Ablauf einer Zeit durch Punkte entschieden. Eine Vorzeitige Aufgabe kann z.b. durch Hebeltechiken, Würgegriffe, Überstreckungen von Gelenken oder Verdrehungen von Körperteilen erzwungen werden. Scheidet ein Sportler durch eine Verletzung oder ein KO aus hat dieser verloren.

Bei der Selbstverteidigung wird grundsätzlich versucht einen Kampf zu vermeiden. Bei einem Disput wird geraten eine Distanz von zwei Armlängen zu halten um einen Schlag oder Tritt zu vermeiden. Gelingt es nicht die Distanz zu halten, wirft der Sportler sich an den Angreifer heran und umklammert seinen Körper inkl. der Arme. Aus dieser Haltung wird der Angreifer kontrolliert zu Boden gebracht und dort fixiert. Auf dem Angreifer sitzend hat er keine Möglichkeit Schläge an den Kopf zu plazieren. Der Verteidiger immobilisiert seinen Angreifer und gewinnt somit die Kontrolle über den Kampf. Der Angreifer muss (viel) Energie aufwenden um aus der Position zu gelangen. Im Idealfall gelingt es ihm nicht und somit wird der Kampf unterbunden. Ein Kampf kann also ohne Angreifer zu verletzen gewonnen werden.

Schwerpunkte im BJJ liegen auf Haltetechniken, Hebeltechniken, Würgegriffe, Würfe, Takedowns und dem Bodenkampf

Brazilian Jiu Jitsu wurde Anfang des 20. Jahrhundert von den Brüdern Carlos und Helio Gracie entwickelt. Der junge Brasilianer Carlos lernte das traditionelle, japanische Jujutsu / Judo). Carlos Gracie lehrte seine Brüder diese Techniken zur Selbstverteidigung. Sein Bruder Helio war eher schmächtigen. Aufgrund seiner körperlichen Nachteile hatte er Schwierigkeiten sich gegen Andere durchzuzsetzten. Zusammen veränderten Sie die Techniken und entwickelten Ihren eigenen Gracie-Jiu-Jitsu Kampfstil. Später erst entstand der Begriff Brazilian Jiu Jitsu. Techniken die auf Expolisivität, auf eine hohe Kraftaufwendung oder auf reine Stärke beruhen wurden modifiziert, reduziert oder komplett weggelassen. Techniken mit einer hohen Hebelwirkung, einer hohen Effektivität und die auf ein gutes Timing beruhen wurden vorwiegend genutzt und weiterentwickelt. Diese Techniken erwiesen sich als äußerst effektiv. Sie eignen sich auch um stärkere, kräftigere oder schwerere Personen effektiv zu kontrollieren. Ein gutes Timing, ausgereifte Fertigkeiten, einem gutes Distanz-Managment, eine hohe Effektivität und die speziellen Gracie-Jiu-Jitsu-Techniken zeichnen einen guten Brazilian Jiu Jitsu Sportler aus.

Mehrfach bewiesen die Gracies die Effivität Ihrer Kampfkunst gegen Meister aus anderen Kampfsportarten und auch gegen körperlich stärkere Gegner. Kampfsportler aus unterschiedlichen, anderen Kampfsportarten wurden zu Testkämpfen herausfordert. Schnell verbreiteten sich die Effektivität dieser jungen Kampfkunst und BJJ gewann schnell an Popularität. Viele Brasilianer erlernten diesen Kampfsport. Mitglieder der Familie Gracie engagierten sich um die junge Sportart weiter bekannt zu machen. Royce Gracie wurde in die USA entsandt um dort den Sport zu repräsentieren und zu verbreiten. Anfangs wurden dort die ersten Schüler in einer Dopplegarage trainiert und weitere Testkämpfe gegen Kapfsportler aus anderen Diziplinen herausgefordert. Das Marketing funktionierte gut. Die Neuigkeiten verbreiteten sich schnell und bald wurden die ersten Kämpfe im Fernsehen übertragen. Dies markiert auch den Begin der UFC (Ultimate Fighting Championships) und gab der MMA (Mixed Martial Arts) einen enormen Vorschub.


Videos zu Brazilian Jiu Jitsu:

Ein Zusammenschnitt mit diversen Brazilian Jiu Jitsu Techniken
Ein Zusammenschnitt mit diversen Brazilian Jiu Jitsu Techniken

Informationsquellen und weitere Information zu Brazilian Jiu Jitsu: